Weißer Stör
Fenster schließen

Weißer Stör (Acipenser transmontanus)

Beim Weißen Stör handelt es sich um den zweitgrößten Vertreter seiner Art. Die Länge wird mit 6,5 Meter angegeben und sein Gewicht mit 800 kg. Sein Lebensraum erstreckt sich von Kalifornien bis nach Alaska. Die Nahrung besteht aus Krebsen, Weichtieren, Heringslaich und aus kleinen Fischen. Gelaicht wird nur alle 2-8 Jahre. Der Weiße Stör ist in den USA ein beliebter Angelfisch. Zur Bestandsstützung wird er künstlich vermehrt. In Italien gibt es Fischzuchten, die den Weißen Stör halten um Kaviar zu produzieren. Angeblich 5 Tonnen. 1998 gelang es mir zwei Exemplare zu erwerben. Die Fische wogen 8 und 9 kg. Beim Abfischen im Herbst 2000 hatten sie ein Gewicht von 13 und 19 kg bei einer Länge von 1,5 Meter. Gefüttert wurde von Mai bis September täglich und zwar ca 1% des Fischgewichtes. Momentan (2003) gibt es wieder Fische am Markt. Diese sind aber mindesten 15kg schwer.